Kräuter- und Pilzwanderung in den Stemweder Bergen

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 22.09.2019
14:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Wanderparkplatz in Brockum

Kategorien


Parasol, Riesen-Schirmling

Der frühe Herbst zeigt sein Füllhorn mit Kräutern, Früchten und Pilzen. Nicht alle begehrten Speisepilze sind auf den Wald angewiesen. Parasole (Riesenschirmlinge im Bild) lieben die Weite extensiver Weiden. Die Stinkmorchel im Wald macht ihrem Namen „Ehre“ und wird deshalb nur von Fliegen begehrt.

Der Wald am Nordhang der Stemweder Berge bietet abwechslungsreiche Waldbestände für Pilze. Viele begehrte Speisepilze leben in Symbiose mit den Waldbäumen. Die Pilze bilden eine Mykorrhizza, die zugleich das Wachstum der Bäume verbessert. Die Pilze erhalten in Gegenleistung Kohlenhydrate über die Baumwurzeln. Unter den Kiefern zwischen Blaubeeren und Moosen gedeihen deshalb Maronen-Röhrlinge. Giftige Knollenblätterpilze treten dort ebenfalls auf. Da sie Lamellenpilze sind, besteht keine Verwechslungsgefahr mit Röhrlingen. Die Führung dient nicht zum Sammeln von essbaren Pilzen.

Je nach Wachstum und Auftreten der Pilzfruchtkörper wird die Strecke mehr oder weniger lang sein und Steigungen aufweisen. Die herbstlichen Wanderwege verlangen trittfestes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung. Die Strecken sind für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen nicht geeignet.

Keine Anmeldung erforderlich. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt, ausgenommen sind Tage mit Warnung vor Sturm bzw. vor dem Betreten der Wälder.
Kostenbeitrag: 8 € für Erwachsene, 4 € für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

Veranstalter/Ansprechpartner

Naturpark Dümmer / Infos: Dr. Inge Uetrecht, 0160/90322978